Finanzministerin Heike Polzin zu Besuch bei Palmberg

 

Mecklenburg-Vorpommerns Finanzministerin Heike Polzin zeigte sich am Montag, 20.02.2012, sichtlich beeindruckt von den Abläufen in der mittlerweile 22.000 qm großen Palmberg-Produktion.

 

   

 

So wurden die Finanzministerin und ihre Referatsleiter beim Werksrundgang in Schönberg beispielsweise in die Produktionsprozesse der neuen Lasertechnologie im Bereich der Kantenverarbeitung eingeweiht.

 

   

„Wir können mit der Technik nahezu fugenfrei arbeiten. Das bietet mehr optische Qualität und eine bessere Beständigkeit gegen

Feuchtigkeit und Wärme“, erklärte Produktionsleiter Klaus Lutz bei der Präsentation der neuen Laserzentren.  

 

Mit der neuen Lasertechnik will Palmberg ebenso wie mit einer neuen Lackiererei und der demnächst in Betrieb gehenden Furnierfertigung noch mehr auf individuelle Kundenwünsche eingehen.

   

„Es ist interessant, auf der einen Seite Innovation und auf der anderen Seite Kontinuität und Tradition zu sehen, so die Miniterin.

 

Zum Abschluss ihres Besuches stellte die Ministerin dann fest, dass PALMBERG zu einer der tragenden Säulen in der Region gehöre.